TCM-Zentrum

am Barbarossaplatz Köln

 

Das Schröpfen ist ein Bestandteil der Therapien in der TCM. Durch die leichte Handhabung und schnelle Wirkung ist es auch ein wichtiges und beliebtes Hausmittel gegen viele verschiedene Beschwerden.

Zum Schröpfen braucht man Gefäße in ca. 5- 10 cm Durchmesse. Die Schröpfgläser werden auf die Haut getragen und angesaugt. Vorab wird ein Feuer ins Glas gehalten und erzeugt dadurch Vakuum und somit ein Ansaugen auf der Haut. Die Schröpfgläser belässt man angesaugt auf der Haut so etwa 15 bis 20 Minuten. Danach nimmt man die Gläser vorsichtig ab.

Schröpfen fördert die Durchblutung, den Qi-Fluss und den Lymphfluss. Zudem stärkt das Schröpfen das Immunsystem, entspannt die Muskulatur, lindert Schmerzen und vitalisiert den Körper.

Durch Schröpfen entstehen dunkelrote Flecken auf der Haut, was ganz normal ist. Die Flecken verschwinden nach einer Woche bis maximal zwei Wochen spurlos.

Schröpfen wird meistens bei Verspannungen, Erkältung und Bronchitis eingesetzt.


 Impressum und Datenschutz